Ihr 

Tierphysiotherapie

Wie wir Menschen können auch Tiere an Schmerzen und Bewegungseinschränkungen leiden. Uns hilft in solchen Fällen die Physiotherapie wieder zurück in das körperliche Gleichgewicht. Und was uns hilft, tut auch unseren vierbeinigen Familienmitgliedern gut. Ganz nach dem Standard der Humanmedizin wird ihr Tier bei mir behandelt, um schnell wieder fit zu werden.

Wie läuft eine Therapie beim Tier ab?

Je nach Bedarf beginnt dann eine Therapie, die sich in mehrere Behandlungen aufteilt. Die Behandlungsdauer pro Sitzung ist individuell, je nach Tier sollten aber min. 30-45 Minuten eingerechnet werden. Manche Tiere müssen erst mit den Massagetechniken vertraut gemacht werden. Meist sind mehrere Behandlungen nötig, um den gewünschten Erfolgt zu erzielen. Nur ein abgestimmtes, kontinuierliches Arbeiten mit dem Tier bringt den gewünschten Erfolg.

Zuerst versucht man, mittels eines Gangbildes einen Überblick vom Bewegungsapparat zu verschaffen. Anschließend wird das Tier körperlich untersucht und abgetastet, um das genaue Problem zu lokalisieren. Die Therapie umfasst überwiegend passive Methoden, bei denen das Tier am Boden liegt oder steht und durch gezielte Bewegungstherapie mobilisiert wird.  Damit sich das Tier sich hierbei optimal entspannen kann, arbeitet man ruhig und sorgt für Entspannung. Ergänzend können aktive Bewegungsübungen eingesetzt werden.

Die Physiotherapie wird gerne mit der Lasertherapie zusammen angewandt, so erzielt man sehr rasch positive Ergebnisse. Mehr dazu finden Sie unter "Lasertherapie".